Ein Herzliches Grüß Gott...

hier am 12er Kopf und bei der Flugschule Achensee!

Das Fluggebiet am 12er Kopf und der Flugschule Achensee!

Damit sich alle an deinem Flug erfreuen können, bitten wir dich, die wichtigsten Infopunkte zu unserem Fluggelände zu beachten:

Unser Fluggelände grenzt an das Schutzgebiet des „Alpenpark Karwendel“ und an die „Wildruhezone des Bärenkopf“. In diesen Gebieten herrscht ein strenges Start- und Landeverbot. Eine Karte, auf der diese Schutzgebiete eingezeichnet sind findest du am Startplatz des Zwölferkopfes.

Den Startplatz Zwölferkopf findest du direkt neben der Karwendelbergbahn. Gestartet wird gegen Norden.

Die Landeplätze sind bei Nordwind am Wiesenhof und bei Ostwind am Haus Bergland (bitte beachte die unten angehängte Karte von google map).

Der Schadensfall richtest du einen Schaden an, ist das nicht schlimm. Dazu gibt es deine Haftpflichtversicherung. Bitte kümmere dich im Falle eines Schadens (Wiese, Zaun o.ä) um eine saubere, faire und schnelle Abwicklung.

Die Wiesen sind das Brot der Tiere und wir bitten dich, dies zu respektieren und zu beachten.
Bitte geh bei Außenlandungen immer auf kürzestem Wege aus der Wiese heraus. Geh immer auf den Wegen und nie quer über die Wiesen.

Der Müll Bitte Abfälle (Kippen o.ä.) nicht einfach verlieren.

Das Wetter Das enge Achenseetal beschleunigt die Luftmassen extrem. Konvergenzen, Böen und Rotoren sind am Landeplatz oft sehr stark. Deine Entscheidung "Ich fliege nicht!", ist im Zweifelsfall immer richtig. Der Landeplatz in Maurach ist bei anspruchsvollen Bedingungen meist etwas berechenbarer.

Akrofliegen am Achensee ohne Rettungsteam (Boot, Ersthelfer) ist nicht nur lebensgefährlich, sondern auch verboten.

Der Übungshang darf nur nach Absprache mit unserem Büro benutzt werden.

Diese und weitere Infos findest du an unseren Anschlagtafeln (Start- und Landeplätze) im Fluggelände. Natürlich kannst du uns auch gerne persönlich ansprechen, wir helfen dir gerne weiter.

Vielen Dank für deine Mithilfe und guten Flug!

Das Fluggelände aus der Vogelperspektive auf google map