Sicherheitsmitteilung "Klettverbindung Gurtzeug SWING Connect Reverse"

03.07.2013

Klettverbindungen müssen regelmässig geöffnet werden!

Klettverbindungen halten manchmal viel mehr als erwünscht.

tl_files/images/news/aktuelles/Sicherheitsmitteilungen/Bilder_540_300/Klettverbindung_gross.jpg

Unbedingt bestehende Klettverbindungen am Gurtzeug (Verbindungsleinenkanal, Aussenkontainer etc.) in regelmässigen Abständen öffnen und überprüfen.

Im Sicherheitstraining ist bei einem Gurtzeug SWING Connect Reverse der Aussenkanal der Retterverbindungsleine nicht vollständig aufgegangen.

Wäre die Pilotin in dieser "Liegeposition" auf einer Wiese aufgekommen (siehe Fotos), hätte sie sich sicher schwere Verletzungen zugezogen...

(Im Rahmen des SiTr ist ihr natürlich bei der Wasserlandung nichts passiert Zwinkernd)

tl_files/images/news/aktuelles/Sicherheitsmitteilungen/Bilder_540_300/Klettprobleme1.jpg

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Tobias | 04.07.2013

Da kann ich mich nur anschließen!
Ich habe mit demselben Gurtzeug SWING Connect Reverse (im gleichen Sicherheitstraining :)) meine Rettung gezogen und auch bei mir ging der Klett nicht auf.
Allerdings ist bei mir entlang dem Verbindungsleinenkanal auf 30 cm der Klett vom Gurtzeug abgerissen worden...
In Zukunft werde ich alle Klettverschlüsse noch regelmäßiger kontrollieren.

Skyperformance Center

SicherheitstrainingsCenter

Terminkalender

Wetterbericht

FSA Audiobook

Karte